Der Stichtag

Zum Stichtermin sind einige Dinge zu beachten, die euch das Leben enorm erleichtern k?nnen. Bitter erscheint UNBEDINGT frei von Drogen, Alkohol und Medikamenten. Von den k?rperlichen Risiken wie Ohnmacht, Kreislaufkollaps, ?belkeit etc. einmal abgesehen k?nnen wir euch beim besten Willen nicht t?towieren, wenn ihr nicht zurechnungsf?hig seid. Im Idealfall erscheint ihr ausgeschlafen, habt gut gegessen und freut euch auf euer neues Bild. Es hilft in jeden Fall, sich etwas zu trinken und vielleicht einen Schokoriegel f?r die Pause mitzubringen. Wir k?nnen leider aus hygienischen Gr?nden keine Begleitpersonen erlauben.
Im Normalfall werden wir die zu behandelnde K?rperstelle erst einmal desinfizieren. Danach werden erstmal etwaige Haare auf der haut mit einem Einwegrasierer entfernt, damit diese sp?ter die Wundheilung nicht st?ren. Wer mag, kann diese Prozedur auch bereits zuhause erledigen. Achtet aber unbedingt darauf, euch nicht zu schneiden. Wir empfehlen, das ganze in diesem Fall schon am Abend vorher zu erledigen.
Als n?chstes wird mit einer Abzugsfl?ssigkeit das Motiv an der gew?nschten Hautstelle von der Papiervorlage abgedrückt. Das funktioniert ähnlich, wie ein Abziehbild aus dem Kaugummiautomaten. Danach bekommt ihr erstmal Gelegenheit, das Bild ausgiebig im Spiegel zu begutachten. Erst wenn ihr danach euer ok gebt, fangen wir an zu tätowieren. Solltet ihr während der Tätowierung eine Pause brauchen, sei es zum niesen, rauchen oder um aufs WC zu gehen könnt ihr natürlich jederzeit unterbrechen. Wir werden uns in jedem Fall an euren Rhytmus halten und euch soviel Zeit geben wie ihr benötigt. Wenn euer Bild schliesslich vollendet ist, bekommt ihr einen Folienverband mit eines milden Desinfektionslösung. Nach der Vollendung zahlt ihr dann noch den Restbetrag für euer Bild und seit erlöst.


facebook button Folgen Sie uns